Intermezzo im Kunst-Wasser-Werk

Liebe Leserin, lieber Leser!

Im Kunst-Wasser-Werk Schwerin wird am 29. Februar um 17 Uhr in der Reihe „Intermezzo“ eine neue Ausstellung des Malers Günter Müller aus Gammelin eröffnet. Günter Müller ist mein Mann, deshalb sei mir an dieser Stelle Werbung für sein künstlerisches Schaffen erlaubt. Es dreht sich in den letzten Jahren vor allem um das Thema Landschaft, wie einige von Ihnen sicherlich bereits in der Ausstellung „Heimatspiel“ 2018 in unserer Dorfkirche feststellen konnten. Gern können Sie eine Auswahl seiner Bilder auch unter www.kunstgriff-mueller.de betrachten.

Während in Günter Müllers expressiven Ölgemälden früher die menschliche Figur der Akteur war, beherrschen nun farbgewaltige Dschungellandschaften, Wälder und Baumriesen die Leinwände. Die Fantasielandschaften sind zwar von der Natur inspiriert, transportieren jedoch durch ihre Wildheit die Unbestimmtheit der Gegenwart: „Ich möchte diese Bilder als Widerhall auf den Lärm und die Sprachlosigkeit der Welt verstanden wissen, auf die tägliche Unvernunft und Maßlosigkeit, die Zerstörungswut des Menschen an der Natur“, sagt der Künstler.

Die etwa 30 Arbeiten sind bis zum 5. April 2020 im Alten Wasserwerk Neumühle, Neumühler Straße 80 zu sehen. Zur Einführung spricht der Kunstwissenschaftler Ulrich Kavka (Berlin). Musikalisch begleitet Frank Bieler (Ludwigslust) auf dem Akkordeon die Eröffnung. Fühlen Sie sich hiermit herzlich eingeladen zu dieser Ausstellung.

Öffnungszeiten: Mittwoch, Samstag und Sonntag 14 -18 Uhr sowie nach Vereinbarung unter 01624246133. Der Eintritt ist frei.

Und sonst noch?

Keine Tagesordnung im Kommunalanzeiger: Die nächste Gemeindevertretersitzung findet am Aschermittwoch, 26. Februar um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Gammelin statt. So stand es im aktuellen Kommunalanzeiger des Amtes Hagenow-Land, der jetzt nur noch einmal im Monat erscheint. Die Tagesordnung der Sitzung wird dort gar nicht mehr veröffentlicht.  Sie wird jetzt nur noch im Internet bekannt gemacht. Themen der nächsten Sitzung sind der geplante Glasfaserausbau durch die WEMAG, die Haushaltssatzung 2020, die Kita-Satzung und die Pflege der Streuobstwiese Gammelin.

Aus dem Kommunalanzeiger

Bezahlung nach Tarif: Hort- und Kita-Erzieher werden überall gesucht. Und gerade im ländlichen Raum ist es oft schwierig, welche zu finden. Gerade wird in Gammelin wieder eine Hortstelle in Teilzeit angeboten. Gesucht wird per Anzeige im Kommunalanzeiger eine staatlich anerkannte Erzieher*in. Bezahlt wird „in Anlehnung“ an den Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Aber was heißt das eigentlich? Bezahlung nach Kassenlage? Vom Amt ist dazu zu hören, dass die tariflichen Bedingungen auch für diese Mitarbeiter*innen gelten. Warum muss dann das „angelehnte“ Hintertürchen sein, das noch aus der Zeit stammt, als im Amtsbereich einige Einrichtungen mangels ausreichender Kinderzahl vor der Schließung standen? Ich finde: Für einen öffentlichen Arbeitgeber gehört es sich, in den Tarifvertrag zurückzukehren. Bezahlung nach Tarif – ohne Wenn und Aber.

Bis nächste Woche – Ihre Michaela Christen

3 Kommentare zu „Intermezzo im Kunst-Wasser-Werk

  1. Guten Morgen!

    Von den Bildern Ihres Mannes haben mir auf Anhieb das „Rabenorakel“ und die „Nachtlandschaft“ besonders gut gefallen! Für die Ausstellung viel Erfolg! Es ist toll, wenn jemand seiner Leidenschaft folgt (und damit auch noch Geld verdient)! 😊

    Zum Thema „Geld verdienen“, und Überalterung auf dem Land: als jüngerer Mensch würde ich auch keinen Lohn „in Anlehnung an“ haben wollen- Konkrete Zahlen und Wertschätzung, bitte! Außerdem – derjenige, der die Stellenanzeige verfasst hat, hatte DIESEN EINEN JOB.

    Und dieses mehrfache Springen zwischen Siezen und Duzen in der Anzeige allein ist bereits so unsexy- Wenn es schon an dermaßen simplen Dingen hapert, wieso sollte jemand an der Stelle nicht direkt weiterblättern?

    Schade für die Gemeinde, und hoffentlich findet sich ein kompetenter Mensch, aber wenn man Zuwachs und junge Leute anwerben/dabehalten will… Dann sicher *nicht* mit vagen Lohnankündigungen und einer bereits super unattraktiven Stellenausschreibung?!! 🤔

    Alles Gute weiterhin! VVN

    Liken

  2. Guten Abend. Kunst von Günter Müller und Kommunalpolitik in einem Blog? Geht gar nicht! Sind Sie die Journalistin oder wer?
    Mir gefällt Ihre “
    “ Antikampange “ gegen der Gemeinde Gammelin überhaupt nicht. Was wollen Sie erreichen? Sie gehen gegen Personen vor und haben überhaupt nicht das Wohlergehen des Dorfes im Sinn. Man durchschaut Ihre Scheinheiligkeit! Sie machen immer wieder eine Mücke zum Elefanten! Jeder sollte vor seiner eigenen Tür kehren! Bsp. Biotop!

    Liken

  3. Herzlichen Glückwunsch, Frau Christen: Sie haben einen Troll. 😂

    Zwar weiß ich nicht, was mit dem Biotop los sein soll. Allerdings weiß ich, auf welche Weise ein sehr aufgeregter, von Ausrufezeichen durchzogener, wütender Kommentar einer „lieber anonym bleibenden“ Person zu werten ist. „Geht gar nicht“ ist zudem keine konstruktive, fundierte Kritik.

    Genießen Sie also den Tag – und Ihren Troll! Kriegt man so eine Aufmerksamkeit, macht man was richtig. 😊

    VVN

    P.S.: AntikampagNe.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu M. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close