Ende der Gewohnheiten

Als ich heute morgen meinen gewohnten Weg zur Arbeit fuhr, begegneten mir keine Elterntaxis und kein Schulbus. Der Schulhof der Grundschule Gammelin war leer. Viele Familien haben das Wochenende genutzt, um die Betreuung der Kinder zu organisieren. Von landesweit 75.000 Schülerinnen und Schülern in Mecklenburg-Vorpommern kam am Montag nur noch eine dreistellige Anzahl in die Schule. Es scheint, dass die meisten Menschen in dieser besonderen Situation sehr besonnen reagieren.

Maßnahmen der Landesregierung, die am Wochenende beschlossen wurden. © Regierung MV

Ab Dienstag wird dann für Eltern aus bestimmten Berufsgruppen aus den Bereichen Sicherheit, Ordnung, Gesundheitswesen und Versorgung eine Notbetreuung für die Kinder angeboten. Dafür hat der Landkreis Ludwigslust-Parchim in Absprache mit den Trägern der Kitas, Horte und Tagesmütter Regelungen getroffen, die sehr restriktiv umgesetzt werden.

Auch die Volkshochschule Ludwigslust-Parchim und die Kreismusikschule haben alle Kurse bis 20. April 2020 ausgesetzt und die Einrichtungen geschlossen. Klar ist, dass es in den kommenden Tagen und Wochen zu immer weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens kommen wird. Überall stellen Verwaltungen ihren regulären Bürgerverkehr auf Notbetrieb um, um direkte Sozialkontakte und damit die Ausbreitung des gefährlichen Virus zu minimieren. Dabei muss vieles bedacht werden: Menschen haben Hochzeiten geplant und wollen getraut werden. Kinder werden weiter geboren und die Eltern benötigen Geburtsurkunden. Menschen sterben (auch ohne Corona) und müssen beerdigt werden.

Das Abstrichzentrum darf nicht ohne Überweisung aufgesucht werden. © Regierung MV

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim rät eindringlich davon ab, die eingerichteten Testzentren im Landkreis eigenverantwortlich aufzusuchen. Bei einem Verdacht auf eine Corona-Infektion sollte zuerst telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufgenommen werden. Außerhalb der Sprechstunden ist der Notdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen. Wer ohne Überweisung seines Hausarztes dort erscheint, wird nicht getestet, verzögert aber den Ablauf vor Ort.

Am heutigen Montag (15 Uhr), waren im Landkreis LUP zwei Corona-Infektionen bestätigt. Die Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Bürgertelefon des Landkreises Ludwigslust-Parchim beantwortet Ihre Fragen täglich unter 03871 722-8800.

Eine tägliche Videobotschaft des Landrats Stefan Sternberg können Sie auf Facebook verfolgen. Sie müssen dazu kein Facebook-Mitglied sein. Alle Neuigkeiten in Sachen Corona finden Sie auch unter www.kreis-lup.de

Bleiben Sie gesund und solidarisch!

Bis bald. Ihre Michaela Christen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close