Respekt vor dem Insekt

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge fliegen auf diese blauen Blüten: Die Phacelia, auf Deutsch „Bienenfreund“, stammt ursprünglich aus Amerika und ist heute in Deutschland eine beliebte Bienenweide. Hervorragend geeignet für Blühflächen, aber auch als Zwischenfrucht für die Bodenverbesserung.

Eine Augenweide ist der „Bienenfreund“ außerdem. Zwei dieser blauen Felder befinden sich an der Bundesstraße 321 zwischen Warsow und Pampow. Oft sah ich dort in den vergangenen Tagen und Wochen Menschen am Feldrand stehen. Sie fotografierten das blaue Blütenmeer. Neulich habe ich selbst für ein paar Fotos angehalten.  

Auch anderswo habe ich den „Bienenfreund“ als Blühstreifen an den Straßen- und Äckerrändern entdeckt. Nur in Gammelin nicht. Ich würde das gern ändern. Deshalb bin ich schon kurz nach der Kommunalwahl mit einem Sofortprogramm für die Artenvielfalt an die neue Gemeindevertretung herangetreten. Mein Antrag sah u.a. vor, dass der Bürgermeister die örtlichen Landwirte und die Pächter von Gemeindeland bittet, vorzugsweise rund um die Ortslagen Blühstreifen anzulegen. Der Antrag wurde abgelehnt. Ohne Diskussion. Vielleicht sollte ich einen neuen Vorstoß wagen?

Geeignet für Blühstreifen und Blumenkübel im Garten – der Bienenfreund Phacelia. © Michaela Christen

Mehr Respekt vor dem Insekt: Das Landwirtschaftsministerium MV hat die Förderung der Blühstreifen und Blühflächen auf Ackerland 2018 ausgeweitet. „Mecklenburg-Vorpommern muss nach und nach von einem flächendeckenden Nektarband durchzogen werden“, forderte Agrar- und Umweltminister Till Backhaus, als er vor zwei Jahren seine Insektenschutzstrategie „Mehr Respekt vor dem Insekt“ vorstellte. Die großflächigen Strukturen der Landwirtschaft müssten aufgebrochen, mehr Hecken, Brachen und breite Feldränder angelegt werden, sagte Backhaus.

Doch fragt man hiesige Landwirte nach Blühstreifen, kommt trotz der Förderprämien nicht unbedingt Begeisterung auf: Die Saaten seien teuer und müssten regelmäßig erneuert werden. Das wiege die Förderung nicht auf, heißt es dann. Betriebswirtschaftlich mag das stimmen, gesamtwirtschaftlich nicht. Die Arbeit der fleißigen Insekten hat schließlich auch einen Geldwert, den wir uns kostenlos aneignen. Honigbienen und vor allem die Wildbienen und Hummeln übernehmen rund 80 Prozent der Bestäubung der Nutz- und Wildpflanzen, zum Beispiel von Obstbäumen und Gemüse sowie Feldfrüchten wie Raps oder Bohnen. Die industrialisierte Landwirtschaft ist ein maßgeblicher Verursacher des Insektensterbens. Warum erwarte Landwirte dann eigentlich noch, dass die Allgemeinheit ihnen die Blühstreifen bezahlt? Wie wäre es mit einem eigenen Beitrag zur Schadensbegrenzung?

Apropos breite Feldränder: Wenn diese nicht mehr bis an den Acker gemäht werden, sondern wirklich nur direkt am Straßen- oder Wegesrand, sieht man dort auch wieder mehr Artenvielfalt: Kornblume, Klatschmohn, Kamille, Nesseln, Klee, blühende Gräser – ich habe die bunten Wegesränder in den letzten Wochen immer wieder in Fotos festgehalten, die hier im Blog zu sehen waren.

Es blüht auch am Feldrand.

Gartenbesitzer können übrigens auch Bienenfreunde werden, indem sie die blaue Phacelia mit ihren filigranen Blüten in die Gestaltung ihrer Gärten einbeziehen. Die Pflanze wächst am besten an einem vollsonnigen bis maximal halbschattigen Standort und stellt keine großen Ansprüche an den Boden. Einmal im Monat kann man den „Bienenfreund“ im Garten mit etwas Dünger versorgen, um ihn in Blühlaune zu halten. Man kann den „Bienenfreund“ sogar als Kübelpflanze verwenden. Gönnen Sie sich doch ein paar Blüten mehr. Aus Respekt vor dem Insekt.

Einen coronafreien Sommer wünscht

Ihre Michaela Christen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close